Əsas səhifə Historische Zeitschrift India in Axis Strategy. Germany, Japan and Indian Nationalists in the Second World Warby Milan...

India in Axis Strategy. Germany, Japan and Indian Nationalists in the Second World Warby Milan Hauner

Bu kitabı nə dərəcədə bəyəndiniz?
Yüklənmiş faylın keyfiyyəti necədir?
Kitabın keyfiyyətini qiymətləndirə bilmək üçün onu yükləyin
Yüklənmiş faylların keyfiyyəti necədir?
Tom:
236
Jurnal:
Historische Zeitschrift
DOI:
10.2307/27623508
Date:
June, 1983
Fayl:
PDF, 344 KB
Yüklə (pdf, 344 KB)
Conversion to is in progress
Conversion to is failed
0 comments
 

Şərh yazmaq üçün, zəhmət olmasa, daxil olun və ya qeydiyyatdan keçin
Kitab haqqında rəy bildirə və öz təcrübənizi bölüşə bilərsiniz. Digər oxuculara Sizin oxuduğunuz kitablar haqqında fikrinizi bilmək maraqlıdır. Kitabın ürəyinizcə olub-olmamasından asılı olmayaraq, bu barədə dürüst və ətraflı məlumat versəniz, insanlar onlar üçün maraqlı olan yeni kitablar tapa bilərlər.
Akademie Verlag GmbH

India in Axis Strategy. Germany, Japan and Indian Nationalists in the Second World War by
Milan Hauner
Review by: Dietmar Rothermund
Historische Zeitschrift, Bd. 236, H. 3 (Jun., 1983), pp. 740-742
Published by: Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH (and its subsidary Akademie Verlag GmbH)
Stable URL: http://www.jstor.org/stable/27623508 .
Accessed: 20/06/2014 23:54
Your use of the JSTOR archive indicates your acceptance of the Terms & Conditions of Use, available at .
http://www.jstor.org/page/info/about/policies/terms.jsp

.
JSTOR is a not-for-profit service that helps scholars, researchers, and students discover, use, and build upon a wide range of
content in a trusted digital archive. We use information technology and tools to increase productivity and facilitate new forms
of scholarship. For more information about JSTOR, please contact support@jstor.org.

.

Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH and Akademie Verlag GmbH are collaborating with JSTOR to digitize,
preserve and extend access to Historische Zeitschrift.

http://www.jstor.org

This content downloaded from 188.72.126.182 on Fri, 20 Jun 2014 23:54:46 PM
All use subject to JSTOR Terms and Conditions

740 Historische

Band 236 (1983)

Zeitschrift

zur leichten Beute

zielten und kurz nach Pearl Harbor
sche

M.s

wurden.

Torpedoflugzeuge

f?r japani

Studie

gr?ndliche

ist besonders

da die Auswertung
deshalb sehr verdienstvoll,
japanischer Quellen
einen bisher in einer westlichen
Sprache einmaligen Einblick in Po
und Bewaffnung
der Kaiserlichen Ma
litik, Strategie, Ausbildung
rine

Nicht

gew?hrt.

ganz

klar

auch

die

sogenannten
und

China-Krieges
ten. Au?erdem
nisses,

zu

mehr

ist das
f?r

das

Fehlen
-

einen

eines

nach
-

erwartenden

nach

dem

eine

S?dostasien
und

Quellen-

des

Ausweitung
betrieben

hat

Literaturverzeich

Tod

Autors

des

pl?tzlichen
Band
vorgesehen

zweiten

die Kon

in der inWirklichkeit

F?hrer

?gem??igten"
einen
Vorsto?

aber

Autor

ist dem

geworden

tinuit?t in den Zielen d; er japanischen Marine,

nicht
zu

sehr

war,

be

dauern.

Tokyo Gerhard Krebs
MILAN HAUNER,
India in Axis Strategy. Germany,
Japan and
in the Second World War. (Ver?ffentli
Indian Nationalists
Instituts London, Bd. 7.)
chungen des Deutschen Historischen

f?r

sendungen

Indien

machen

nige bemerkenswerte
die

Hauner

zitiert:

750

S.,

DM.

230,-

des Krieges

der w?hrend

Orwell,

George

1981.

Klett-Cotta

Stuttgart,

britische

S?tze ?ber die Strategie
... the

?

general

is for

plan

Propaganda

im Februar

schrieb

mu?te,

of

mastery

have

Indian

the
staked

evidently

Ocean...

everything

this

the Japanese

Germans

The
on

to break

the Germans

through by land so as to reach the Persian Gulf while
gain

ei

1942

der Achsenm?chte,

man

and
in

uvre,

Japanese
the confi

that if they can bring it off, itwill have won them the war... If
is lost, India becomes for the time being the centre of the

dence

Singapore
war,

one

say

might

zentrale

Thema

the

centre

of

dem

umrissen,

the world".
Hauner

Damit

diese

ist zugleich

das

Mono

umfangreiche

graphie gewidmet hat, in der auch das ganze Umfeld des Themas
beleuchtet wird. Dieses Umfeld ist die gesamte Geschichte
des zwei
ten Weltkrieges
bis zur Wende
in Stalingrad, eine Geschichte,
die
unter

Hauner

Dies

schreibt.

dem

von

ist freilich

denn die zitierte Vision
im Kriege

wurde

windstille
verw?stete,

halb

Zone
aber

in diesem

nicht

ihm
zumeist

Aspekt
gew?hlten
eine Geschichte

Orwells

bewahrheitete

zum

im Zentrum
Indien

?Zentrum

ungeschoren

lie?.

Von

Buch kaum die Rede. Hauner

be

einmal
?non-events44,

sich ja nicht,

der Welt44,

eines Taifuns,

noch
von

sondern

Indien

blieb

die

der ringsum die Welt
Indien

selbst

ist des

spart Indien bewu?t

This content downloaded from 188.72.126.182 on Fri, 20 Jun 2014 23:54:46 PM
All use subject to JSTOR Terms and Conditions

20.

Buchbesprechungen

aus, hier?ber

liegt ja auch bereits

?ber

?Indien

im zweiten

ginn

seines

Buches

ergeben.
Hauner
auf dem

?berschneidungen
Ein Gebiet,

nem

im Falle

das

Land,

viele

einen

eines

sich

aber

zu Be
kaum
und

neuen

besonderen

deutschen

nur
sonst

Ber?hrungspunkte

Beitrag

in Afghanistan,

Aktivit?ten

ist das der deutschen

hat,

geleistet

er

profundes Werk

Hauner

das

dem

doch

sich

auf

vor,
mit

hinweist,

obwohl

auseinandersetzt,

Johannes Voigts

Weltkrieg"

kurz

741

Jahrhundert

?ber

Vorsto?es

den

ei

Kauka

sus eine wichtige
strategische Rolle gespielt h?tte. Die bekannten
Konflikte zwischen Ausw?rtigem Amt, Abwehr, SS und anderen In
Dritten

des

stitutionen
dilettantischen

wurden

Reiches

hier

auch

zur

wurden

Unternehmungen

akut.

Die

reichlich
Der

Tragikom?die.

Fakir
der den ber?chtigten
Professor Oberd?rffer,
Abwehr-Agent
von Ipi mit Waffen versorgen sollte, fiel im Kugelhagel
einer afgha
nischen

Viel deutsches

merkenswerten

nur

aber

Indien
auch

von

noch

reit,

auch

ihm

weiter,

noch

zu

Briten

die

f?r

lie?,

arbeiten.

in Kabul

wenn

sie

Rahmat

alias

hatte

gebracht
Netz

indi

Ausfl?gen
er sich
die

nach

er

die

zuvor
ar

ebenfalls

vertrauten

Deutschen

treffend

weil

bemerkt,

Interessen

ihre eigenen

die

aufs
ver

Partner

bemerkenswerten

diesen

ge

eines be

fiel, erkl?rte er sich be

Die

Hauner

wie

deshalb,

h?tten,

gesetzt

geheimen

in britische H?nde

und Agenten

Diplomaten
Spiel

f?r

schon

seinen

redigieren

Falle

gro?en

zur?ckbrachte,

L?genm?rchen
den
Sowjets

beitete. Als er schlie?lich

Ram

einem

heraus

sp?ter

in die Taschen

zu

Verbindungen
zu haben,
von

Revolution?re

scher

britische

B?se nach Afghanistan

besten

die

sich

in eine

Bhagat

gesteckt,

Doppelagenten

vorgab,

er, wie

wurde

Geld

der Subhas Chandra

Khan,

w?re
F?hrer

einheimischen

seinem

lockt worden.

und

er ?berlebt,

h?tte

Patrouille,
von

stellte,

loren.

Subhas Chandra
von

Hauners

Buch

zu

wenn

sich

ver?ndert
diese

einer

tragischen

die
haben.

strategischen
Es
ist

Konstellationen

sah

die

Sternstunde

einmal

gestanden
die
Randfigur,

wird

in

immer

dann

auftaucht,

zu

ihren

Verdienst

besonderes
obwohl

des Stoffes
Indiens

im Mittelpumkt

hatte,

Konstellationen
ein

aufzuzeigen,

die durch die Gliederung
B?se

der zun?chst

B?se,

Forschungsarbeit

die

Buches,
der

Trag?

verwischt werden.

fast wieder

gekommen,

Ungunsten

dieses

Konturen

diesem

als

die

vermeintlich

Sowjetunion mit Hitler, den er f?r den bedeu
anti-imperialistische
des britischen Weltreiches
tendsten Herausforderer
hielt, einen Pakt
schlo?. Er konnte nicht ahnen, da? Hitler es auf die Sowjetunion

This content downloaded from 188.72.126.182 on Fri, 20 Jun 2014 23:54:46 PM
All use subject to JSTOR Terms and Conditions

742 Historische

Band 236 (1983)

Zeitschrift

abgesehen hatte und insgeheim auf einen Separatfrieden mit den
von ihm sehr hoch gesch?tzten Briten spekulierte. Hitlers Angriff
auf die Sowjetunion zerst?rte B?ses Illusionen, doch der Fall Singa
im Februar

purs

und

der

zitierten

Platz

als

sein

er mit

Vision
nach

Transfer

seiner

Indian

die

National

erlebte

B?se,

wie

Hauner

die

seines

volumin?se

Text

Themas
hat

auch

der

da?

am?sante,

sei,

eine

auf

eine

Nuance,

die

Wavell

gerade

die

vor

Korrektur

ist betr?chtlich,

kein

Pro

darunter

?brownbeater"

des Wortes

Bereicherung
im gegebenen

be

?Achse44

dokumentiert.

gut
der

hat

Transfer

eine Tatsache,

f?hrten,
bei

den

der

Koordination

Autor

falschen

verloren

l?ngst

besonders

den

Lord

unbeabsichtigte

dann

des Wartens

gestellt. Die Zahl der Druckfehler

am

hinausgez?gert,
zum Einsatz
kam,

schon

Separatkriege

im Rahmen

Der

bleme

erst

Jahre

nach Art

er jetzt

solange

Initiative

es um

schlecht

stellt war, deren M?chte

war

wurde

Army

die

im

Indien

Konstellation

Nur

sehen.
Japan

Japaner
strategische
In den
Monaten
frustrierenden

ten.

in

?August-Revolution44

Orwellschen

und

da?

die

eine neue hoffnungsvolle

1942 lie?en B?se

?browbeater"

gewesen
um

auff?llt.

Zusammenhang

Dietmar Rothermund

Heidelberg
MICHAEL
The U.S. Crusade
SCHALLER,
New York, Columbia University
Press

in China 1938-1945.
1979. XIII, 364 S., $

14,95.

zur amerikanischen
w?hrend
Chinapolitik
liegt sowohl eine gelungene Zusammenfas

Mit diesem Werk
des Zweiten Weltkrieges
sung

der

Literatur

bisherigen

der China-Akten
vorgenommene

tungskrieg
die alte,
der

sog.
stet wird,

aber

verf?llt

Nebeneinander

und

anhand

neuer

seit

1937

Diplomatie
zum

der

zu machen.

mit

anderen

von

erstmals

?berwindet
in welcher
angela
Perspektive,

dessen

zum

wird

Politik

in China,

des

Pr?sidenten,

weitgehend

von

der

einen

das chao
der

samt den Geheimdiensten,
die

B?r

Vernich

f?r die gesamte Nachkriegs

Sondergesandten

und Milit?rs

vom

einem

revisionistischen

Statt

der amerikanischen

Services),

im

US-Engagements

Japan

nicht

Quellen,

(Office of Strategie

(Wirtschafts)System

die Vielschichtigkeit

zeigt

auch

verantwortlich

entwicklung
tische

von

und

eine

vor. Der
der Mitte44
Vf.
?Reich
?berzogenen
vom Kalten-Krieg-Denken
Sichtweise,
gepr?gte
Verlust
Chinas
kommunistischen
Machenschaften

das amerikanische

fiziellen

auch

des

Neubewertung

zerrissenen

gerkrieg

als

des Geheimdienstes

Roosevelt

This content downloaded from 188.72.126.182 on Fri, 20 Jun 2014 23:54:46 PM
All use subject to JSTOR Terms and Conditions

of

aufge